Landtagsabgeordnete Karina Fissmann (SPD) und Herbert Heisterkamp (VdK): „Unser Einsatz für den MEDIBUS hat sich gelohnt!“

MEDIBUS sichert weitere drei Jahre die hausärztliche Versorgung unserer Kommunen

Die SPD-Landtagsabgeordnete Karina Fissmann und Herbert Heisterkamp vom Sozialverband VdK-Kreisverband Rotenburg sind erfreut über die positive Nachricht von Sozialminister Kai Klose, der in der jüngsten Pressemitteilung mitteilte, dass der Medibus nun doch weitere drei Jahre die hausärztliche Versorgung unserer Kommunen Sontra, Herleshausen und Weißenborn (Werra-Meißner-Kreis) sowie Nentershausen und Cornberg (Kreis Hersfeld-Rotenburg) sicherstellen wird. „Der Kampf und der unermüdliche Einsatz von Seiten der SPD und des VdK für den Erhalt der rollenden Arztpraxis hat sich ausgezahlt“, macht Herbert Heisterkamp deutlich, der zuletzt die Forderungen des VdK zur Kommunalwahl öffentlich kommuniziert hatte.

„Die SPD hat uns von Beginn an die volle Unterstützung für den Medibus zugesichert und hat sich sowohl auf kommunaler als auch auf Kreis- und Landesebene vehement für den Erhalt eingesetzt“, so Heisterkamp weiter.

„Die medizinische Versorgung, gerade der Menschen auf dem Land, liegt mir sehr am Herzen. Daher habe ich mich von Anfang an im Landtag dafür stark gemacht. Trotz, dass mein Antrag im Hess. Landtag, auch mit Stimme von Sozialminister Kai Klose, von der Landesregierung noch Ende des Jahres abgelehnt wurde, freut es mich, dass er nun doch eingelenkt hat und der Druck von den Verantwortlichen vor Ort gewirkt hat“, verdeutlicht Fissmann. „Das ist ein positives Zeichen für den ländlichen Raum“, sind sich Fissmann und Heisterkamp einig.